Was wäre eine schöne Hochzeitsfeier ohne passende Dekoration der Location? Das Brautpaar selber sowie auch alle Gäste wollen sich stets wohl fühlen und einem tollen, hochzeitlichen Ambiente feiern. Dies ist ohne Hochzeitsdekoration nahezu unmöglich und wirkt sich unweigerlich auf die Stimmung aus.  Ein dementsprechend großer Stellenwert kommt diesem Planungspunkt zu. Er stellt regelmäßig sowohl Brautpaar, als auch Hochzeitsplaner und Organisateure auf eine harte Probe, soll schließlich alles perfekt sein.

Ideen für eine festliche Hochzeitsdeko

Schmücken und dekorieren kann man viel, jedoch nicht immer sind alle Ideen passend zum Event. Dabei umfasst eine Dekoration im hochzeitlichen Look&Feel nicht nur die Location selbst. Wenn man es richtig macht, dann sollten auch Hochzeitskutsche / Hochzeitsauto, Kirche und Außenbereich samt Tischen dekoriert werden.

Grundsätzliche Dekorationselemente hierfür sind:

  • Lichterketten
  • Blumen
  • Girlanden
  • Kerzen

Darüberhinaus kann man sich mit speziellen Dekorationslementen von der Masse anderer Hochzeiten abheben. So zum Beispiel mit Pompoms, in weiß und rosa gehalten oder dem Aufstellen einer schicken Candy Bar. Letztere hat bestimmt nicht jeder. Auch Lampions in den passenden Farben, aufgehängte Regenschirme sind zwar speziell aber dezent eingesetzt ein schickes Element der Dekorationskunst.

Machen wir uns nichts vor, aber die meiste Zeit während einer Hochzeitsfeier sitzt man am Hochzeitstisch, plaudert, isst und trinkt. Der Tischdekoration sollte somit besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt werden.  Platziert stets Blumen, Tischkarten, Getränke- und Menükarten in ausreichender und üppiger Anzahl. Hier gibt es ggf. auch Platz für Gastgeschenke für die Gäste. Dies können im gleichen Stil eingepackt werden wie die eurer Hochzeit.

Beachtet aber, dass die Hochzeitstische nicht zu voll stehen, denn schließlich werden noch Essen und reichlich Getränke serviert. Eine qualitative Deko ist einer Menge an vielen Dingen durchaus vorzuziehen.

Habt immer im Hinterkopf, dass Blumen einer der Basiselemente der Hochzeitsdekoration sind. Nutzt sie sinnvoll, vielfältig und platziert. Konzentriert euch dabei aber nur auf ein paar Blumenarten und mischt nicht allzu sehr. Das wirkt unruhig und stört das harmonische Gefüge in Form und Farben.

Wenn Ihr euch für ein paar Blumensorten entschieden habt, lasst sie an Hochzeitsauto, Bänken, Tischen, Stehtischen und sonstigen Gegenständen platzieren, die im Blickfang der Gäste sind.

Hochzeitsdeko in nicht tradiotionellen Farben

Nicht jeder möchte das klassische und traditionelle Weiß bei einer Hochzeit um sich haben. Es gibt viele Paare die sich bewusst für andere Farben entscheiden. Eine gangbare und nicht zu aufdringliche Alternative stellt die Farbe Lila dar, denn sie ist elegant und feierlich zu gleich und symbolisiert eine gewisse Art von Besonderheit. Man ist hier natürlich nicht nur auf lila alleine beschränkt sondern kann aus dem gesamten Farbkomplex bis hin zu Flieder und Purpur schöpen und eine große Palette an Farbkombinationen ausprobieren. Der Vorteil: Lila harmoniert ganz toll mit weiß.

Tipp: Wen Ihr diesen Schritt geht, dann sorgt dafür, dass auch das Brautkleid entsprechend lilafarbende Akzente aufweist.

Günstig oder teuer – Sparen bei der Hochzeitsdeko

Deko für die Hochzeit ist nicht immer günstig, vor allem wenn man echte Hingucker haben will. Sparen möchte heutzutage kaum einer auf einer Hochzeit, aber es gibt dennoch Sparpotenzial, geade wenn es um Dekoration geht. Große Dekoelemente müssen nämlich nicht immer nur gekauft werden, sondern können auch über Mietfirmen für die Feier gemietet werden. Dies spart Geld und entlastet die Hochzeitskasse.

Eine weitere Sparmöglichkeit besteht darin, Dekoration selbst zu basteln oder basteln zu lassen. Es können einige Gäste gebeten werden, ein paar Sträuße oder Blumen zusammenzustellen. Girlanden können ebensao selber gebastelt werden als sie zu kaufen. Tischdeko ist mit etwas Geschick auch selbst gemacht.

 

 

 

Kommentare geschlossen.