Erfahren Sie hier alles über die Trends für den süßen Höhepunkt Ihrer Feier.

Hochzeitstorte

Um die neuesten Trends zum Thema Hochzeitstorte zu eruieren, konnten wir als Interviewpartner den Ausnahme-Konditor und „Torten-Künstler“ Werner Raith gewinnen. Bevor Herr Raith seine Konditorei in München eröffnete war er auf der Seacloud, einem Segelschiff mit gehobener Gastronomie, tätig und verbrachte beruflich auch einige Zeit in edlen Locations von London. Nachdem er wieder in Deutschland tätig ist, arbeitet er unter anderem mit den Spitzenköchen Alfons Schuhbeck und Eckhardt Witzigmann zusammen. Unser Redakteur Udo Fleckenstein, hatte bei diesem Interview den Eindruck, dass für Werner Raith das Konditorhandwerk und speziell das Backen von Hochzeitstorten nicht nur ein Beruf sondern eine wahre Passion ist. Werner Raith macht glücklich!
Lesen Sie nachfolgend, welche Trends es für den süßen Höhepunkt der Hochzeitsfeier gibt:

UF: Udo Fleckenstein, unser Redakteur
WR: Werner Raith

UF: Herr Raith, gibt es überhaupt Trends bei der Kreation von Hochzeitstorten?

WR: Selbstverständlich gibt es deutliche Trends bei der Hochzeitstorte. Zurzeit wird immer mehr auf die Füllung geachtet, der Geschmack soll häufig fruchtig oder schokoladig/nussig sein und Joghurt wird sehr gerne verwendet. Früher war das Aussehen wichtiger, es wurden viele Ornamente und auch kitschige Accessoires angebracht, die Torten wurden teilweise regelrecht zugekleistert. Heute sind die Torten eher schlicht und edel, also durchaus auch der Mode angepasst und auf die Tischdekoration, sowie das Hochzeitsmenü abgestimmt.

UF: Wird bei Hochzeitstorten auch auf Bekömmlichkeit geachtet?

WR: Auf jeden Fall, deshalb verwende ich auch ausschließlich frische Produkte, die sogar überwiegend Bio-Qualität aufweisen. Ein anderes Thema ist natürlich die Verträglichkeit und die allergische Potenz mancher Zutaten. So fertige ich natürlich auch immer mehr Hochzeitstorten, die z.B. Laktosefrei, Glutenfrei oder frei von Nüssen sind, denn es wäre ja sehr schade, wenn die Braut auf Grund einer Allergie nichts von Ihrer Torte essen könnte. Die Verarbeitung dieser speziellen Zutaten ist jedoch oft eine Herausforderung und ich muss mein ganzes Geschick aufbringen, um sie perfekt präsentieren zu können.

UF: Haben Sie auch schon Bio-Hochzeitstorten angefertigt?

WR: Wie bereits gesagt, ist Bio-Qualität bei mir sogar überwiegend der Standard, als Mehl verwende ich meistens Dinkelmehl. Immer mehr Paare wollen allerdings auch eine 100% Bio-Hochzeitstorte und das ist dann natürlich auch kein Problem. Der Trend geht in der gehobenen Gastronomie ohnehin zur Bio-Qualität.

UF: Kommen die Brautpaare schon mit klaren Vorstellungen zu Ihnen, oder müssen Sie meistens inspirieren?

WR: Sowohl als auch. Etwa die Hälfte der Brautpaare kommt mit dem Foto einer Hochzeitstorte zu mir und fragt dann, ob ich eine ähnliche Torte machen könnte, allerdings in speziellen Geschmacksrichtungen. Oft muss ich improvisieren und zum Beispiel Zwischenböden einbauen, damit allzu hoch gestapelte Torten nicht in sich zusammenfallen. Ein besonders ausgefallener Wunsch, war zum Beispiel eine Hochzeitstorte die ich in Form des Piratenschiffes aus dem Film „Fluch der Karibik“ kreiert habe, das Brautpaar saß auf einer Palme und die Schatztruhe trug das Datum an dem sich das Paar kennen gelernt hatte. Die andere Hälfte der Brautpaare inspiriere ich anhand von einer Fotoauswahl, so dass die Form relativ schnell festegelegt ist und man sich dann nur noch über den Geschmack einigen muss. Ich habe allerdings auch schon Apfel- und Käsekuchen als Hochzeitstorte „verkleidet“ weil die Braut absolut keine Torten mochte.

UF: Liegen die klassischen Hochzeitstorten überhaupt noch im Trend, also die typische weiße 5-stöckige Buttercremetorte?

WR: Diese Frage kann ich kurz und bündig beantworten: Buttercremetorten sind absolut out!

UF: Gibt es auch Alternativen zur Hochzeitstorte?

WR: Tortenfreie Alternativen wurden bei mir noch nie verlangt. Zur Hochzeitsfeier gehört auch die Hochzeitstorte und sie ist somit ein relativ zeitloser Trend. Wenn die Hochzeitstorte allerdings zum Dessert gereicht wird, dann kann man die Stücke auf einem Fruchtspiegel anrichten oder auch Petits Fours Frais mit einbringen.

UF: Können Sie künftigen Brautpaaren noch aus Ihrer Erfahrung heraus einen Tipp für die Hochzeitstorte mit auf den Weg geben?

WR: Persönlich würde ich Brautpaaren dazu raten, die Hochzeitstorte vom Konditor präsentieren zu lassen. Ich mache das folgendermaßen: Die Torte wird von mir aufgebaut und wenn ich damit fertig bin, rufe ich das Brautpaar zu mir und erzähle zuerst etwas über die Geschichte der Hochzeitstorte. Also über die Bedeutung von Getreide und der speziellen Früchte, die das Hochzeitspaar für seine Torte gewählt hat. So steht die Mango für Fruchtbarkeit (dieser Tortenteil wird meist von Herren verlangt...), die Himbeere für Gastfreundschaft, die Rose für Leidenschaft und die Erdbeere für die Liebe an sich. Danach kommt ein sehr wichtiger Punkt, nämlich der Anschnitt. Hier kann ich jedem Brautpaar nur empfehlen, die Hochzeitstorte von der Seite anzuschneiden, denn das gibt die schönsten Fotos. Sonst sieht man entweder das Paar von hinten und die Torte gar nicht, oder die Torte von der Seite und das wäre auch schade. Nach dem Anschnitt lasse ich meistens noch das Brautpaar sich gegenseitig mit dem ersten Stück füttern und danach kommt natürlich ein Kuss.

Werner Raith
Tortenbar
Lanzstrasse 18a
80689 München
Torten-Hotline: 0179/5983427
www.tortenwahnsinn.de

 

 

Shop-Empfehlungen
Was wo online kaufen?

> Blumen & Deko
> Hochzeitsgeschenke
> Karten
> Dessous
> Fotogeschenke

> Gutscheincodes & Rabatte

Die lustigsten Hochzeitsvideos auf YouTube

Es klappt nicht immer
Die Top 10 der lustigsten Hochzeitsvideos. Jetzt reinschauen und schlapplachen.