Ist der Wiener Walzer zu konservativ? Hier finden Sie die Tanz-Trends im Jahr 2009

HochzeitstanzDen Trends bei Hochzeitstänzen auf der Spur, führten wir ein interessantes Interview mit Ricarda Schnepel von "Spontanzen.de". Frau Schnepel ist von Kindesbeinen an eine leidenschaftliche Tänzerin und verfügt über 15jährige Erfahrung in Showtanz und Turniertanz. Seit mehreren Jahren unterrichtet Sie Anfänger und Fortgeschrittene in Standard- und Lateintänzen. Eine besondere Spezialität ist aber die Vorbereitung von Hochzeitspaaren auf den Hochzeitstanz, wobei Sie versucht, den Paaren einen möglichst authentischen und leicht erlernbaren Tanzstil zu vermitteln.
Lesen Sie hier das Interview zum Thema Trends beim Hochzeitstanz 2009:

UF: Udo Fleckenstein, unser Redakteur
RS: Ricarda Schnepel

UF: Ist der Walzer als Eröffnungstanz immer noch Pflicht bei jeder Hochzeitsfeier?

RS: Jein. Der Walzer ist immer noch „der“ Hochzeitstanz, vielleicht nicht zuletzt deshalb, weil Kleider in Robenform, Duchesse oder A-Linie toll zur Walzer-Musik schwingen. Bei schmal geschnittenen Kleidern und Kleidern im Empirestil wiederum sieht ein Langsamer Walzer oder eine Rumba sehr schön aus. Der Walzer ist auch deshalb immer noch der typische Eröffnungstanz, weil die Gäste mit Spannung darauf warten, mit dem Hochzeitspaar gemeinsam den Hochzeitswalzer zu tanzen. Sehr viele Paare entscheiden sich mittlerweile aber auch für einen der Tänze im 4/4-Takt (z.B. Foxtrott, Discofox, oder auch Salsa), weil Sie damit ihr eigenes Lebensgefühl besser ausdrücken können oder Sie gern zu Ihrem Kennenlernlied tanzen wollen. Ich rate allen Paaren, die genügend Zeit für die Vorbereitung haben, neben „ihrem“ Eröffnungstanz auch einen Walzer zu lernen, damit die Brauteltern und die gesamte Hochzeitsgemeinde dann mit Ihnen gemeinsam weitertanzen kann.

UF: Gibt es neue Trends in Bezug auf Tänze bei einer Hochzeit?

RS: Es gibt einige neue Trends, aber der wichtigste Trend ist wohl, dass die Paare den Eröffnungstanz immer weniger als Pflicht sehen, sondern den Tanz zu zweit genießen wollen. Viele Brautpaare wünschen sich dabei ganz individuelle Lösungen, die zu Ihnen persönlich, zum Ambiente der Hochzeit und zum Hochzeitskleid gut passen. Das geht bei der Wahl des Tanzes und der Musik los und kann auch eine individuell für die Musik erstellte Choreographie beinhalten. Ein ungebrochener Trend ist der Wiener Walzer, manchmal ganz klassisch getanzt, manchmal mit ungewöhnlichen Figurenkombinationen. Einige Paare tanzen dann auch zu überraschenden Walzer-Musikstücken, die mit Ihnen persönlich etwas zu tun haben. So gibt es z.B. schöne Walzer-Filmmusiken, Bollywood-Walzer usw. Wem die ruhigere Walzer-Variante angenehmer ist, der entscheidet sich für den Langsamen Walzer, für den es ebenfalls sehr schöne Musikstücke gibt. Auch die Lateintänze, z.B. ChaChaCha und Salsa, sind immer noch stark im Kommen. Eine eher ungewöhnliche Entwicklung ist der Crazy First Dance. Das Paar tanzt zu verschiedenen Musikstücken, die in kurzer Abfolge aneinandergesetzt sind und überrascht seine Gäste mit Moves à la Michael Jackson, Elvis Presley, Breakdance-Style etc. Solch ein Tanz erfordert je nach Länge der zusammengesetzten Musikstücke eine intensivere Vorbereitung und ist eher für Paare geeignet, die sich ganz bewusst auch vom typischen Paartanzen ein wenig entfernen wollen.

UF: Kommen auch Paare zu Ihnen, die noch überhaupt nicht tanzen können - das Tanzen also extra für die Hochzeit lernen wollen?

RS: Ja, zu mir als private Tanzlehrerin kommen gerade auch solche Paare, die den Hochzeitstanz auch ohne Vorkenntnisse gut meistern wollen. Viele nutzen private Tanzstunden, um noch die Basics der typischen Partytänze zu lernen (z.B. Discofox) und können dann auch nach dem Eröffnungstanz mit den Gästen weiter tanzen.

UF: Unterrichten Sie auch Tänze wie Salsa oder ähnliche exotische Tänze speziell für Brautpaare?

RS: Ich bin selbst Tanzlehrerin für alle Standard- und Lateintänze und Discofox und vermittle zusätzlich die Grundlagen in Salsa, Tango Argentino oder Swing. Wenn ein Paar neben oder statt dem Hochzeitswalzer z.B. eine komplizierte Salsa-Choreographie tanzen möchte, berate ich zu allen Details des Eröffnungstanzes selbst und vermittle für die Choreographie dann gern an andere professionelle Tanzlehrer mit denen ich zusammenarbeite. So kann ich sicherstellen, dass meine Kunden genau die Tänze lernen, die Sie sich ganz individuell für ihren Tag wünschen.

 

UF: Welche Idee steckt denn hinter dem Hochzeitstanz?

RS: Der Hochzeitstanz ist für mich einer der schönsten Hochzeitsbräuche: Das Paar tanzt, nun verheiratet, zum ersten Mal miteinander. Dieser Tanz sollte ganz dem Hochzeitspaar gehören, denn nur darum geht es: Harmonie ohne Worte zu erleben. Wenn auch Ihre Gäste vom Tanz begeistert sind, dann sind natürlich 100 Punkte erreicht. Dabei kann man bei der Vorbereitung und der Musikauswahl ruhig auch einmal etwas Ausgefallenes wagen, wenn es zum Brautpaar passt.

 

UF: Am Schluß vielleicht noch ein persönlicher Tipp von Ihnen als Profi in Sachen Hochzeitstanz - was würden Sie jedem Brautpaar aus Erfahrung raten?

RS: Ich würde zwei Tipps geben wollen. Der eine richtet sich an Nichttänzer: Lassen Sie sich von Ihrem Tanzlehrer beraten, welcher Tanz in welcher Zeit gut zu meistern ist. Sie werden erstaunt sein, wieviel Sie auch als vorheriger Nichttänzer erreichen können. Der zweite Tipp ist eher allgemein: Da der Hochzeitstanz für Sie als Paar ein schönes Erlebnis werden soll, ist es schön, wenn auch Tanz- und Musikwahl gut zu Ihnen und natürlich auch zur Kleidung passen. Sie wollen sich beim Tanzen ja wohl fühlen und nicht beim Salsatanzen mit der Schleppe kämpfen. Lassen Sie sich deshalb schon bei der Musikwahl von Ihrem Tanzlehrer beraten. Wenn Sie dann in den Genuß eines guten Tanzunterrichts mit vielen Tipps und Tricks rund um den Hochzeitstanz kommen, dann wird in wenigen Stunden aus der Pflicht eine wirklich schöne Kür.

Ricarda Schnepel
Romy-Schneider Straße 1
13599 Berlin
fon: 0163/6282234
www.spontanzen.de

 

 

Shop-Empfehlungen
Was wo online kaufen?

> Blumen & Deko
> Hochzeitsgeschenke
> Karten
> Dessous
> Fotogeschenke

> Gutscheincodes & Rabatte

Die lustigsten Hochzeitsvideos auf YouTube

Es klappt nicht immer
Die Top 10 der lustigsten Hochzeitsvideos. Jetzt reinschauen und schlapplachen.