Wild West Wedding - Heiraten in Arizona

 

Ein Hochzeit Total-Interview mit Kerstin Wiegand von Hochzeit-USA.com

Eine Hochzeit in den USA ist für viele Brautpaare ein absoluter Traum. Die Weite und Offenheit dieses wundervollen Landes wird dabei oft in Relation zu den offenen Herzen der Partner gesehen die sich "trauen" wollen. Was macht aber gerade den US-Staat Arizona zu einem so begehrten Ziel von vielen Brautpaaren? Ist es die überwältigende Kulisse des Grand Canyon, die trostlose Schönheit der Sonora-Wüste, die durchschnittlich 312 Sonnentage im Jahr oder der einmalige Flair von Großstädten wie Phoenix oder Tucson?

Hochzeit Total hat zu diesem Thema ein Interview mit Kerstin Wiegand und Michael Preller geführt, den beiden Machern von Hochzeit-USA.com. Frau Wiegand und Herr Preller organisieren bereits seit 1997 außergewöhnliche Hochzeiten im Grand Canyon-Staat und wissen somit bestens Bescheid um die Vorlieben der Brautpaare und die Vorzüge ihrer Wahlheimat. Die beiden sind in Deutschland aufgewachsen und begleiten die Hochzeitsvorbereitungen deshalb auch in deutscher Sprache. Lesen Sie nachfolgend das Interview, welches unser Redakteur Udo Fleckenstein mit Kerstin Wiegand geführt hat.

 

KW: Kerstin Wiegand von Hochzeit-USA.com

 

 
 

UF: Udo Fleckenstein, Redakteur bei Hochzeit Total

 

 

 

UF: Was macht gerade Arizona zu einem so interessanten Gebiet für Hochzeiten?

KW: Insbesondere das nördliche Arizona bietet traumhafte Landschaften für eine romantische Hochzeit. Page bzw. der Lake Powell liegt direkt auf der Reiseroute von Besuchern des amerikanischen Südwestens. Es ist daher kein Umweg nötig, um den Urlaub zur Hochzeitsreise zu machen. Umgeben von den roten Sandsteinfelsen, die der Marlboro-Cowboy so berühmt machte, den Canyons wie dem Grand Canyon, Glen Canyon, Antelope Canyon, Navajo Canyon und unzähligen weiteren, gibt es die perfekte Szenerie für eine Traumhochzeit unter freiem Himmel. Regnen tut es hier wenn auch nur für durchschnittliche 15 Minuten nur an wenigen Tagen im Jahr. 322 Sonnentage sind ein Garant für perfektes Wetter am romantischsten Tag eines Paares.

UF: Kommen die heiratswilligen Paare überwiegend aus Deutschland und Europa oder organisieren Sie auch Trauungen für US-Bürger?

KW: Sowohl als auch. Überwiegend sind es Europäer, die hier bei uns heiraten. Aber die Zahl der US-Bürger, die Ihre Hochzeit hier feiern wollen, steigt ebenfalls. In den USA werden Hochzeiten meist groß und mit der ganzen Familie und allen Freunden gefeiert, so dass immer mehr Amerikaner den eigentlichen großen Tag fern des Trubels alleine genießen wollen - um dann anschließend, wie die meisten europäischen Paare mit den Freunden und der Familie zu Hause feiern.

UF: Übernehmen Sie mit Ihrem Service auch den bürokratischen Part der Trauung?

KW: Ja selbstverständlich. Es muss keiner vor Ort mit dem Papierkram kämpfen. Von der Beantragung der Heiratslizenz bis zur Eintragung in der Heimat wird alles vorbereitet. Das Paar muss im Prinzip nur zum heimatlichen Standesamt gehen um die Hochzeit eintragen zu lassen. Das geht in der Regel unkompliziert und innerhalb von wenigen Minuten.

UF: Ist eine solche "Open Air-Hochzeit" in Arizona außerhalb der USA überhaupt rechtsgültig?

KW: Ja, die entsprechenden Papiere werden vorbereitet und beantragt. Die amerikanische Bürokratie kann sehr interessante Hürden stellen, so dass ich mich lieber selbst um diese Angelegenheiten kümmere.

UF: Hatten Sie auch schon "Überraschungshochzeiten" bei denen der eine Partner anfangs nicht wusste, dass im Urlaub geheiratet wird?

KW: Ja. Sei es, dass der Bräutigam zwar alles vorbereitet hat, aber der Antrag erst am Abend vor dem Hochzeitstermin gemacht wurde, oder dass das Paar sich erst am Morgen dazu entschließt sich bei uns zu melden, um zu heiraten - war alles schon dabei.Ein Bräutigam ließ seine Kinder und die Kinder seiner Zukünftigen heimlich einfliegen und überraschte seine Braut mit den "Trauzeugen" aus der Familie.

UF: Haben Sie auch ein Alternativprogramm parat wenn es einmal regnen sollte?

KW: Selbstverständlich gibt es auch eine Alternative für den extrem seltenen Fall, dass es mal regnen sollte. In den letzten 14 Jahren war diese Alternative jedoch noch nicht nötig, da das Wetter eben sehr sonnig und trocken im hohen Norden Arizonas ist.

UF: Sind auch Trauungen mit religiösem Hintergrund möglich?

KW: Auf Wunsch sind diese durchaus möglich. Da wir vor Ort in dem 6800 Seelenort Page weit über 10 verschiedene Kirchen haben, stehen auch in diesem Bereich keine Wünsche offen. In der Regel wollen die Paare jedoch eine Hochzeit frei von Kirche und Religion, eine Hochzeit bei der das Paar im Vordergrund steht - frei nach dem englischsprachigen Motto "Mother Nature is my Church" (Mutter Natur ist meine Kirche)

UF: Bieten Sie Ihren Hochzeitsservice denn ganzjährig an?

KW: Ja, denn tagsüber haben wir auch im Winter angenehme Temperaturen mit Sonnenschein und Temperaturen von 10-15°C. Nur nachts kühlt es sich unter 0°C ab, was in erster Linie mit der Höhe zusammenhängt.

UF: Auf welche Wartezeiten müssen sich heiratswillige Pärchen aus Deutschland einstellen - wie schnell also können sie Anfragen realisieren?

KW: Wir hatten Hochzeiten, bei denen die Paare morgens innerhalb von Page anriefen und sich spontan zur Hochzeit am Abend entschieden haben. So etwas ist auch mal machbar wenn alles gut läuft. Manche Hochzeiten wie z.B. mit Pferden sind wesentlich schwieriger, weil die richtigen Pferde für den richtigen Tag verfügbar sein müssen und z.B. vorher nicht gerade auf einer Reitsportveranstaltung gewesen sein sollten.

UF: Warum haben Sie persönlich sich für Arizona entschieden?

KW: Nachdem wir unterschiedliche Ecken der USA besuchten und uns in die roten Felsen und die unendlichen Weiten des nördlichen Arizonas verliebten, gab es für uns keine Alternative zum Grand Canyon-Staat. In Arizona gibt es viele sehr ländliche Ecken und Großstädte wie Phoenix oder Tucson. Es gibt dicht bewaldete Gebiete wie am North Rim des Grand Canyon NP oder rund um Flagstaff und es gibt Wüstenflächen mit unterschiedlichster Vegetation und Farbgebung. Die Kulturenvielfalt des Staates gibt Arizona zudem eine besondere Atmosphäre. Was im südlichen Teil von Arizona die mexikanischen Einflüsse - man darf nicht vergessen Arizona kam erst am 14. Februar 1912  als 48. Bundesstaat zu den USA - sind im überwiegend nördlichen Teil die unterschiedlichen Indianerstämme. Page liegt am Rand des größten Indianerreservats der USA: Navajo.

UF: Was planen sie für die Zukunft - wollen sie für immer in Arizona bleiben oder irgendwann woanders hinziehen?

KW: Im Augenblick sind wir glücklich in Page, Arizona.Wenn unsere Kinder zum College oder an die Universität in einer anderen Ecke gehen wollen, werden wir sicherlich auch darüber nachdenken evtl. innerhalb der USA oder dem Rest der Welt umzuziehen.Aber was ich am meisten vermissen würde, wären die atemberaubenden Sonnenuntergänge im Norden Arizonas. Davon kann man abhängig werden, allerdings ohne die Gesundheit zu ruinieren. Wenn man nach 18 Jahren immer noch den Sonnenuntergang und die Landschaft genießt, ist das schon ein Zeichen, dass es einem gefällt.

UF: Vielen Dank für das interessante Interview – jetzt habe ich allerdings ganz gehörig Fernweh bekommen.


Hochzeit-USA.com

Hochzeit-USA.com
8 Valley Court
Page, Arizona 86040-4327
USA

fon: (001) 928 645 9197
fax: (001) 928 223 1485
web: http://www.hochzeit-usa.com
mail: Kerstin@usa-hochzeit.com

 

 

Shop-Empfehlungen
Was wo online kaufen?

> Blumen & Deko
> Hochzeitsgeschenke
> Karten
> Dessous
> Fotogeschenke

> Gutscheincodes & Rabatte

Die lustigsten Hochzeitsvideos auf YouTube

Es klappt nicht immer
Die Top 10 der lustigsten Hochzeitsvideos. Jetzt reinschauen und schlapplachen.